Update: Kastrationsprojekt Rumänien

Leider war es letzten Endes nicht möglich, unser Kastrationsprojekt Rumänien mit Tierärztin Nina Schöllhorn umzusetzen. Hier noch einmal von ihr selbst geschrieben, woran es gescheitert ist: Nina Schöllhorn über Hürden und Bürokratie

Vielen Dank an Nina für ihre Bemühungen!

 

Und hier noch einmal der ursprüngliche Plan zum Nachlesen:

Gerne würden wir die Tierärztin Nina Schöllhorn nach Istrita de Jos schicken, um dort Hunde zu kastrieren.
Leider kommt es besonders bei Hündinnen immer wieder zu schweren Komplikationen, da die Motivation und auch die Ausbildung rumänischer Tierärzte nicht unserem Standard entsprechen.

In einem von ihr veröffentlichten Artikel beschreibt Nina Schöllhorn die Situation in Rumänien und ihre dortige Arbeit.

 

Bereits eingegangene Spenden für das leider nicht stattfindende Kastrationsprojekt kommen nun unserem aktuellen Projekt “TiNA goes Rumänien” zu. Wir werden damit Kastrationen bei rumänischen Tierärzten vor Ort bezahlen.