Kastration ist das was auf Dauer helfen wird…

Wir unterstützen Nina Schöllhorn vom Förderverein Arche Noah, in ihrem Tun in Rumänien.
Spenden werden natürlich immer benötigt.
Danke im Voraus!

 Förderverein Arche Noah

 

 

Video zu unten stehendem Artikel

 

Förderverein Arche Noah Kreta e.V.

Ein gelähmter Welpe in einer Schar unerwünschter Welpen – was kann man angesichts dieser kontinuierlichen Flut an Tieren tun? Kastrieren ist die einzige Lösung – damit eines Tages keine ungewollten Tiere ein elendes Dasein auf den Strassen fristen müssen.

Allen Helfen. Das würden wir gerne. Keinen zurücklassen. Jeder soll bekommen, was ein Hundebaby braucht. Die Realität ist anders. Darwin’s Gesetz regiert. Die Schwächsten sterben als erste – und werden von Ihren Geschwistern kannibalisiert. Das Elend ist unglaublich. Die ständige Konfrontation mit Leiden, Tot und hungernden Tieren fordert uns emotional bis an unsere Grenzen. Links und rechts der Strassen tobt hier ein Überlebenskampf, dessen Ausmass unvorstellbar ist. Wir kämpfen seit mehr als zehn Jahren in Rumänien gegen diese Situation an. Während wir eine Hündin kastrieren, werden rund um uns herum Dutzende Neue geboren.

Die Welpen oben auf dem Bild wurden bereits entwurmt, geimpft und sobald ihr Impfschutz ausreichend ist, können Sie in’s Tierheim umgesiedelt werden, von wo aus dann eine Vermittlung möglich ist. Bis es soweit ist, stellen wir sicher, dass sie täglich gefüttert werden.

Brächte man sie jetzt schon dorthin, würden Sie durch den hohen Infektionsdruck mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sterben. Die Parvovirose ist ein furchtbarer Gegner für alle Tierschützer und rafft diese jungen Leben in Tagen dahin, ohne dass man Ihnen helfen kann.

Der kleine Welpe war leider gelähmt und kot- und urininkontinent. Ihm konnten wir nur noch weiteres Leiden ersparen. Sicherlich lässt sich über dieses Thema viel diskutieren, doch nur wer mit solch einem Hund gelebt hat, weiß, was dies wirklich bedeutet. Das Thema Lebensqualität sollte immer an oberster Stelle stehen bei solchen Entscheidungen.

Bei einem Hund, der nicht inkontinent ist, mag die Diskussion noch eine andere sein, doch Inkontinenz ist eine enorme Belastung für das Tier und die dazugehörigen Menschen.

Nie ist das, was wir tun, genug. Nie werden wir aufgeben. Bleiben Sie an unserer Seite.

****************************************************

Wir sind der Förderverein Arche Noah Kreta e.V. mit dem integrierten Tierärztepool.
Seit 20 Jahren ist medizinischer Tierschutz unser Hauptanliegen. Mehr als 10.000 Kastrationen jedes Jahr durch unsere festangestellten Tierärztinnen in Projekten auf Kreta, in Griechenland, in Rumänien und auf den Kapverden sind der Kern unserer Arbeit. Medizinische Versorgung von Unfällen und schwer erkrankten Strassentieren sowie unser Pferdeprojekt in Rumänien tragen ausserdem zu unserer Arbeit bei.

Unterstützt unsere Arbeit mit Eurer Spende!

Fragen?
info@archenoah-kreta.com

Paypal für Spenden:
paypal@archenoah-kreta.com

Spenden per SEPA, Paypal, Kreditkarte:
https://tieraerztepool.de/spenden

Unsere Projekte:
https://tieraerztepool.de/projekte

Unsere Filme:
https://tieraerztepool.de/mission-kastration/filme

Unser Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/playlist…

Unser Team:
https://tieraerztepool.de/team